Tragfähigkeitsindex

Der Tragfähigkeitsindex gibt über die maximale Last Auskunft, die ein Reifen tragen kann. Aus diesem Grund wird er auch Lastindex (LI) genannt. Die Abkürzung LI kommt aus dem Englischen und bedeutet Load-Index. Er wird in zwei- bis dreistelligen Zahlen angegeben und stellt einen Code dar, der die Last pro Reifen in Kilogramm kennzeichnet. Dieser Code kann in einschlägigen Tabellen, die von Codierungen zwischen 0 und über 200 reichen, schnell entschlüsselt werden.

Tragfähigkeitsindex berechnen

Die folgende Tabelle zeigt das Entschlüsselungsprinzip:

Tragfähigkeitsindex 40 45 50 55 60 65 70 75 80 85 90 95 100
Last pro Reifen in kg 140 165 190 218 250 290 335 387 450 515 600 690 800

Der Tragfähigkeitsindex kann nur zusammen mit dem Luftdruck betrachtet werden

Der Tragfähigkeitsindex kann nur zusammen mit dem Luftdruck betrachtet werden

Der Tragfähigkeitsindex kann nur in Zusammenhang mit dem Luftdruck betrachtet werden, da er direkt von ihm abhängt. Alle Werte in der Tabelle beziehen sich auf einen Luftdruck von 2,5 bar. Sinkt der Luftdruck unter diese Grenze, nimmt die Traglast des Reifens ab.

Eine zweite Variable, die sich auf die Tragfähigkeit des Reifens auswirkt, ist der Geschwindigkeitsindex. Er wird in Geschwindigkeitsklassen angegeben:

  • Klasse A1 A2 A3 A4 A5 A6 A7 A8 B C D E F G J K
    km/h 5 10 15 20 25 30 35 40 50 60 65 70 80 90 100 110
  • Klasse L M N P Q R S T U H V VR W ZR Y
    km/h 120 130 140 150 160 170 180 190 200 210 240 >210 270 >240 300

Hierbei ist zu beachten, dass Reifen ab einer Geschwindigkeit von 240 km/h bei Erreichen ihrer Höchstgeschwindigkeit eine niedrigere Tragfähigkeit aufweisen. Im Einzelnen gilt:

  • V-Reifen:
    Bei 240 km/h beträgt die angegebene Tragfähigkeit nur noch 91 %.
  • W-Reifen:
    Bei 270 km/h beträgt die angegebene Tragfähigkeit nur noch 85 %.
  • Y-Reifen:
    Bei 300 km/h beträgt die angegebene Tragfähigkeit nur noch 85 %.

Für alle anderen Geschwindigkeitsbereiche bis zur Klasse H bleibt 100-prozentige Tragfähigkeit auch bei zulässiger Höchstgeschwindigkeit erhalten.

Tragfähigkeitsindex in der Reifenbezeichnung

Auf der Reifenflanke ist die Kennzeichnung des Pkw-Reifens wie folgt vermerkt:

  • 175/70 R13 82 T

In diesem Beispiel beträgt der Tragfähigkeitsindex 82 und entspricht damit einer maximalen Traglast von 475 kg bei einer Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h und 2,5 bar Luftdruck. Bei Lkw-Reifen sieht die Dimension geringfügig anders aussehen, da diese auch als Zwillingsreifen verwendet werden können:

  •  315/80 R 22.5 156/150 K

Tragfähigkeitsindex in den Fahrzeugpapieren

Der Tragfähigkeitsindex kann dem Fahrzeugschein entnommen werden. Er weist einen Load- Index sowohl für die Vorderachse als auch für die Hinterachse aus. Des Weiteren ist im Fahrzeugschein die zulässige Achslast beider Achsen in kg angegeben. Mit diesen Daten kann der Tragfähigkeitsindex pro Reifen selbst berechnet werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *